Sternsinger besuchten die Menschen

Drucken

In diesem Jahr steht die Sternsingeraktion unter dem Motto „Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“. Gemeint sind damit etwa 170 Millionen arbeitende Kinder weltweit, die wegen der Armut ihrer Familien, oft unter ausbeuterischen Bedingungen arbeiten müssen. Durch diese Aktion, Träger ist das Kindermissionswerk und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend, soll den Kindern geholfen werden. Die sollen dadurch eine Schulbildung erhalten, um aus dem Armutskreislauf fliehen zu können. In einem kleinen Dialog am Altar machten drei als Könige verkleidete Kinder den Kirchenbesuchern und den anderen Sternsingern die Situation anhand von Freundschaftsbändern deutlich.

 

Anschliessend segnete Pastor Ralf Hubert Bronstert im Aussendegottesdienst die Kinder und Jugendlichen für die es eine Selbstverständlichkeit ist, dass sie verkleidet als König Caspar, Melchior und Balthasar, die Menschen besuchten. Sie sangen bei jedem das Sternsingerlied in Hochdeutsch oder Plattdeutsch und baten um eine Spende. Dann schrieben sie mit Kreide den Segensspruch C+M+B und das Jahr an die Türen. Dies steht für: „Christus mansionem benedicat" ("Christus segne dieses Haus"). 

(msp)

Design by Joomla 1.6 templates