Mitgliederversammlung Eine-Welt-Gruppe Belecke - Petra Auris als 60. Mitglied begrüßt

Drucken

Direkt zu Beginn der diesjährigen Mitgliederversammlung erklärten Jeanette Hausberg und Petra Auris (60. Mitglied) ihren Beitritt zur Eine-Welt-Gruppe Belecke.  Groß war die Freude bei der Vorsitzenden Susanne Heppe: „Innerhalb eines Jahres haben sich uns 9 neue Mitglieder angeschlossen. Das ist wirklich eine tolle Quote für unsere Gruppe, die nun auf 60 Personen angewachsen ist. Ein Drittel von ihnen ist bereits seit 10 Jahren und länger dabei.“ Danach ging es in der Tagesordnung weiter.

Teilnehmer der Mitgliederversammlung: Eine-Welt-Gruppe

Der Vorstandsbericht rief allen noch mal die vielen Aktivitäten des vergangenen Jahres wie coffee-stops, Einladungen zu Jubiläen, Gottesdienstgestaltungen, Teilnahme am Weihnachtsmarkt und insbesondere die Aktivitäten im Rahmen des 30-jährigen Bestehens in Erinnerung: Große Pakete musste Rita Cordes packen, die 301 Handys ordnungsgemäß auf die Reise zu missio nach Aachen schickte, wo sie dem Recycling zugeführt wurden. Im „Probiercafé“ im Eine-Welt-Laden fand sich so mancher Gast ein, um sich über den fairen Handel zu informieren oder sich einfach mit einer Tasse Kaffee und einem Keks aus fairem Handel fair-wöhnen zu lassen. Der Jubiläumstag selbst war mit Gottesdienst und anschließendem Empfang eine gelungene Sache.

Dem Kassenbericht folgte der Bericht der Kassenprüferinnen, die Rita Cordes eine einwandfreie Buchführung bescheinigten und die Entlastung des Vorstandes beantragten. Somit war der Weg für Neuwahlen geebnet. Im Vorstand gab es keine Änderungen. Sowohl die 1. Vorsitzende Susanne Heppe als auch die Kassiererin Rita Cordes wurden wiedergewählt. Als Nachfolgerin von Annette Sprenger übernahm Edith Gerte das Amt der Kassenprüferin – gemeinsam mit Sylvia Sprenger, die noch ein weiteres Jahr prüft.
Für die Verwendung der Erlöse aus dem Eine-Welt-Laden und erhaltenen Spenden hatte der Vorstand zwei Projekte zur Unterstützung vorgeschlagen: Ein Projekt von MISEREOR, das Frauen in Uganda fördert, damit sie lesen und schreiben lernen sowie ökologische Landwirtschaft. Ein weiteres Projekt der Franziskaner Mission, die „Familienlandwirtschaftsschule in Lago do Junco“, Brasilien, an der 160 Jugendliche im Alter von 14 bis 23 Jahre theoretische und praktische Landwirtschaft erlernen. Einstimmig sprachen sich die Mitglieder für die Unterstützung der Projekte aus, die mit je 750 Euro gefördert werden.
Viele interessante Neuigkeiten erfuhren die Anwesenden durch den Vortrag von Theo Sprenger über „Nachhaltigkeit und Fairer Handel“.
Die nächsten Aktivitäten stehen bereits fest:
Am 16. Mai, Belecker Sturmtag, findet von 9 – 12 Uhr der nächste coffee-stop auf dem Wilkeplatz statt.
Vom 14.  28.09. ist die Faire Woche mit dem Thema „Fairer Handel und Klimawandel“
Am 27./28.10. wird der Weltmissionssonntag gefeiert
Auch eine erneute Beteiligung beim Belecker Weihnachtsmarkt ist geplant.

Auf unserer Homepage weltladen-belecke.de werden wir zukünftig regelmäßig über ausgewählte Produkte berichten. Schauen Sie/Schaut also wieder rein!

Susanne Heppe

Design by Joomla 1.6 templates