„Rex Natalem, der zweiäugige Aar von der Haar“ Beleckes Königin taufte den neuen Schützenvogel.

Drucken

Vogelbauer Heinz Schönemann mit dem Königspaar Matthias und Renate Leifert und ihren drei Kindern Priska, Geeske und Pius. 

Traditionell begutachtet das amtierenden Schützenkönigspaar, der Vorstand der Bürgerschützen, Verwandte und Freunde des Königspaares in Heinz Schönemanns Schreinerwerkstatt den neuen Vogel. Bei dieser Gelegenheit legte Königin Renate Leifert den letzen Pinselstrich an und taufte den Vogel auf den Namen „Rex Natalem, der zweiäugige Aar von der Haar“.

Rex bedeutet König, Natalem Geburtstag und dass der Vogel zwei Augen haben muss, darauf bestand Sohn Pius. Kurz: An seinem 44. Geburtstag wurde Matthias Leifert Schützenkönig der Belecker Schützen. In der rechten Kralle hält der Vogel einen Messschieber, Matthias ist Industriemeister und in der linken einen bunten Ball für die Erzieherin Renate. Auf der Brust zwei Wappen, das Belecker und Echtroper, denn Matthias war 1996 Schützenkönig in Echtrop. 

Dies ist der 45. Vogel, den Schreinermeister Heinz Schönemann in ununterbrochener Reihenfolge für Belecke gebaut hat. Es ist auch in dem kleinen Buch, hier schreiben alle Königspaare ihre schönen Erinnerungen vom Vogelbau nieder, alles wird festgehalten und jeder kann es nachlesen. In diesem Jahr hat sich der Vogelbauer etwas neues Einfallen lassen. „Der Kopf hat eine andere Form und schaut, wenn er im Kugelfang befestigt ist, sehr ernst in Richtung Südkompanie“, stellte Josef Hense fest, der den neuen Vogel in der Werkstatt präsentierte. Wie im vergangenen Jahr auch halfen Oliver Kußmann und Elias Lehmenkühler mit und lernten dabei sehr viel vom Schreinermeister. Seit über 50 Jahren baut Schönemann Vögel für Nachbargemeinden, Bundes- und Kreisschützenfeste. Ein sehr erfahrener Vogelbauer, der immer wieder neue Ideen beim Bau eines Vogels umsetzt. (msp)

 

Design by Joomla 1.6 templates