Aktuelles

Was gibt es Neues in Belecke? Michael Sprenger und das Redaktionsteam berichten - und nehmen gerne Ihre Infos auf - bitte Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Sollte es Anmerkungen zu den anderen Bereichen der Homepage geben: Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Notarin Katharina Britwin

Drucken

Frau Rechtsanwältin Katharina Britwin ist vom Präsidenten des Oberlandesgerichts Hamm mit Urkunde vom 18.10.2017 zur Notarin mit dem Amtssitz in Warstein ernannt worden. Mit gerade einmal 32 Jahren ist sie die jüngste Notarin des Amtsgerichtsbezirks und sichert damit die notarielle Versorgung der Bürger auch in Zukunft. Frau Britwin ist seit ihrer Zulassung zur Rechtsanwaltschaft im Januar 2012 in der Kanzlei Binnewies Henkelmann in der Bahnhofstraße tätig. Im Jahr 2015 hat sie den Titel Fachanwältin für Verkehrsrecht erworben.

Markierungsarbeiten an der Lanfer fertig

Drucken

Jetzt ist es endlich soweit. Die Markierungsarbeiten wurden an den Straßenabzweigen der Lanfer fertiggestellt. Jetzt gibt es eine schmale Abbiegespur von der Bundesstraße 55 zum Hamacherring, Heinrich-Kamp-Straße, Beukenbergstraße, Paul-Gerhardt-Straße, Hirschberg Straße und Silbkestraße. Mit dieser Maßnahme soll der Verkehr etwas flüssiger laufen. (msp)

Trafohäuschen am Westerberg abgerissen.

Drucken

Seit 1951 stand dieses kleine Transformatorenhäuschen am Westerberg und versorgte die Altstadt und den Bereich Unterm Haane mit Strom. Da das Gebäude heute nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik ist, hat der Stromversorger Westnetz es abreissen lassen. Doch mit Strom werden alle Häuser und Betriebe in diesem Bereich weiterhin gut versorgt, dieser kommt zur Zeit von einer anderen Transformatorenstation. An gleicher Stelle wird in den nächsten Wochen eine neuen kompakte Stromversorgungsanlage installiert. 

Weiterlesen: Trafohäuschen am Westerberg abgerissen.

JuKa und GBK: Sessionssart 2017/2018

Drucken

Motto des JuKa ´56: 
"Das Weiße Haus wird renoviert - vom JuKa-Bär rot-gold lackiert"

Motto der GBK:
"# Belecke ist jeck"

 

Eine-Welt-Gruppe fährt nach Paderborn

Drucken

Die Eine-Welt-Gruppe Belecke lädt alle Mitglieder und ihre Partner/innen herzlich zum diesjährigen Betriebsausflug ein!
Termin: 18.11.2017, Treffpunkt zur Abfahrt in Fahrgemeinschaften: 12:15 Uhr am Pfarrzentrum St. Pankratius Belecke, Wilkestraße 38
Ziel: Paderborn 13:30 Uhr Alternative Stadtführung, Dauer ca. 90 Minuten, gut gehbar
anschließend gemeinsames Kaffeetrinken vor Ort.

Anmeldung: bis zum 14.11. per E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , im Eine-Welt-Laden oder telefonisch: 02902.75374

Weiterlesen: Eine-Welt-Gruppe fährt nach Paderborn

Start in die neue Session

Drucken

Die GBK eröffnet die Karnevalssession 2017/2018 am 11.11. um 11.11 Uhr im Vereinsgasthof Hoppe mit ihrem Prinzen Andreas, der I. aus dem Hause Wiepck und seinen Pagen, dem Präsidium und Elferrat, Prinzen- u. Damengarde, der Nacht- und Nebelkapelle, den Vertretern des Senats und vielen Gästen.
Folgende Programmpunkte sind geplant:
# Eröffnung der neuen Session und Vorstellung des Mottos und des Orden für 2017/2018
# Freigabe der neuen Internetseite der GBK durch Prinz Andreas und Präsident Christoph Sellmann
#Verabschiedungen und Neuaufnahmen im Elferrat
# danach gemeinsame Karnevalsparty mit dem JuKa´56


Mit karnevalistischen Grüßen
Jens J. Bollmann
Literat der Große Belecker Karnevalsgesellschaft

Gedenken an die Pogromnacht 1938

Drucken

von Hermann Kroll-Schlüter:

Wir gedenken an diesem Ort der schrecklichen Ereignisse in der sogenannten Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938.

Diese Ereignisse im November 1938 waren einschneidende Ereignisse auf dem Wege zur Vernichtung der Juden in Deutschland und Europa. Sie bleiben für alle Zeiten das Symbol eines Zivilisationsbruches.

Dieser staatlich organisierte Pogrom(eine mit Plünderung und Mord verbundene Judenverfolgung) in ganz Deutschland richtete sich gegen die jüdische Bevölkerung. Zerstört wurde Geschäfte, Wohnhäuser, 200 Synagogen niedergebrannt oder demoliert, fast 100 Menschen wurden ermordet, viele schwer misshandelt. Über 26.000 männliche Jude wurden in Konzentrationslager verschleppt, viele von ihnen kehrten nicht mehr zurück. In Zahlen nicht zu fassen sind die menschlichen Qualen, die Demütigungen, die Erniedrigungen.

Weiterlesen: Gedenken an die Pogromnacht 1938

Nebel im Westertal

Drucken

Robert Ebbert beobachtete den Nebel am 7. November über dem Westertal und Altstadt 

Über 100 Termine der Belecker Verein abgesprochen

Drucken

Das Projekt Zukunftswerkstatt Belecker erfolgreich abgeschlossen. 

Als im Herbst 2014 die ersten Vorgespräche zum Belecker Projekt Zukunftswerkstatt geführt wurden waren sich die Organisatoren gar nicht im klaren, was sich bewegen wird. „Es hat sich gelohnt, wir haben viel aus über 300 Vorschlägen umgesetzt“, freut sich Anja Werthmann, als sie bei der Terminabsprache der Vereinsvertreter das Projekt abschließen konnte. 

Doch bevor einige anstehende Themen diskutiert wurden, legten die Vereine ihre Termine für das nächste Jahr und das erste Quartal 2019 fest. Außer den traditionellen Terminen von Schützen, Karnevalisten, MHD, Sportlern, Chören, Treckerfreunden, Kolping, Pfadfinder, Feuerwehr, der Kirchengemeinden, Gewerbeverband und Musikern, wird am 570. Sturmtag der kleine Speicher an Stütings-Mühle seiner Bestimmung übergeben. Dann sollen die Mitglieder der Nachtwächterzunft und die Sturmtagskanoniere in Eigenleistung das unter Denkmalschutz stehen Haus fertiggestellt haben. 

Weiterlesen: Über 100 Termine der Belecker Verein abgesprochen

Design by Joomla 1.6 templates